Kinder-Knochentuberkulose-Sanatorium "Bobrowka", Krim

Knochentuberkulose ist eine seltene Form der Tuberkulose, jedoch typisch für Kinder bis zum 14. Lebensjahr.Sie ist nicht ansteckend. Unbehandelt führt sie grundsätzlich zur Invalidität.

56 Kinder schlafen, lernen und leben in diesem Raum
56 Kinder schlafen, lernen und leben in diesem Raum

 

Lage: Direkt am Schwarzen Meer, bei Jalta, Krim, Ukraine
Gründungsjahr: 1902
Gründer: Prof. Bobrow, Chirurg der Moskauer Universität
Von seinem Namen wurde die Benennung des Sanatoriums abgeleitet.

 

Es ist das einzige Knochentuberkulose-Sanatorium für Kinder in der Ukraine. Rund 1000 Kinder werden hier pro Jahr behandelt.

 

Klimatherapie: Das subtropische Mikroklima wirkt heilend bei Tuberkulose.
Chirurgische Behandlung: Das nekrotische Knochengewebe wird operativ entfernt. Anschließend erfolgen Gipsverbände über 18 Monate, danach Gehübungen, zunächst mit Gehstützen, anschließend freies Gehen.

 

Die Kinder sind dankbar für die Hilfe
Die Kinder sind dankbar für die Hilfe

Wegen seiner Beinverkürzung wurden für Bogdan orthopädische Schuhe in Dinslaken angefertigt
Wegen seiner Beinverkürzung wurden für Bogdan
orthopädische Schuhe in Dinslaken angefertigt

Unsere Hilfe aus Dinslaken

2006 Die alten Räume der zahnärztlichen Ambulanz, ein verseuchtes Loch mit nicht geerdeten Elektrogeräten, wurde komplett renoviert und die gesamte Ausstattung neu angeschafft.
2008 Alle Kinder leiden unter Muskelschwäche wegen der 18 Monate währenden Gipsbehandlung. Um dagegen zu wirken, haben wir zur Kräftigung der Muskulatur folgendes angeschafft: Poly-Stim Geräte, Wannen für eine komplexe Wassertherapie, Trainingsgeräte.
  Wir bewirkten dadurch:
  • Aufbau der erschlafften Muskulatur
  • Beschleunigtes Erlernen des Gehens, anfangs mit Gehstützen, anschließend frei
  • Abkürzung der Rehabilitationszeit
2008 Fünf Jahre lang war die hauseigende Wäscherei nicht funktionsfähig. Die gesamte Wäsche musste einmal pro Woche nach Jalta gefahren werden. Die Wäscherei wurden komplett renoviert, neu eingerichtet und funktionsfähig gestaltet. Das spart Geld und Aufwand.
2009 Die Energiekosten sind in den letzten Monaten stark angestiegen. Es drohte erneut eine Schließung von Bobrowka. Durch Anschaffung einer Solar- und Windkraftanlage gelang es, die Energiekosten einzuschränken.

 

Bobrowka ist weiter funktionsfähig und bewahrt Jahr für Jahr hunderte von Kindern vor einer lebenslangen Invalidität.

Windkraft- und Solaranlage
Windkraft- und Solaranlage
Dankestafel
Dankestafel

 

2011 Zwei Objekte in Bobrowka müssen dringend renoviert werden:
  • der Rehabilitationstrakt, für welchen wir in den vergangenen Jahren fast die gesamte Ausstattung angeschafft haben
  • das Gebäude, an welchem die Solaranlage befestigt ist
  Die Finanzierung des benötigten Baumaterials übernimmt Dinslaken.
Die Arbeiten selbst werden im laufe des Jahres unentgeltlich für Bobrowka, mit Hilfe der EU ausgeführt.

 

September 2012

Ein internationales Knochentuberkulose-Symposium fand vom 19. bis zum 22.September in Bobrowka, dem Kinder-Knochentuberkulose-Sanatorium auf der Krim, statt.

Danktafel
Danktafel
Patienten sind Kinder
Patienten sind Kinder

Um die Bedeutung von Bobrowka, des ersten Tuberkulose-Sanatoriums in Europa, zu betonen, waren auch Herr Michael Nühlen, Wirtschaftsdirektor im St. Marien-Hospital, und ich auf dem Symposium präsent. Gleichzeitig nahmen wir diese Gelegenheit wahr, um die im Jahre 2011 mit Geld aus Dinslaken durchgeführten Renovierungen zu begutachten.

mit den Kindern
mit den Kindern