Weltkongress der Dermatovenerologen und Kosmetologen in der neuen Hauptstadt Kasachstans. Da gleichzeitig die EXPO 2017 in Astana stattfand, befanden sich im Kongresssaal Ärzte aus fast allen Kontinenten. Es waren für mich spannende Tage wegen einem Gemisch von Sprachen und gleichzeitig „heißer“ Diskussionen. Dabei stellten sich auch Fragen: „Ist das möglich, dass die mittelalterliche Krankheit, die Lepra, noch in unseren Zeiten lebt?“

Expo 2017
Expo 2017

Für die Lepraarbeit öffnete dieser Kongress eine neue Dimension, was für mich von größter Bedeutung war - eine Verbindung des Kasachischen Leprazentrums mit den wichtigsten Universitäten des Landes: Astana und Almaty. Dadurch wird zum ersten Mal der Kampf gegen die Leprophobie, die Angst vor der Lepra, auf einer wissenschaftlichen Basis beruhen. Gelingt dies auch in den anderen Ländern der ehemaligen Sowjet Union, so würde es bedeuten, dass dieser Kongress als ein Meilenstein in die Geschichte der Lepra übergehen wird.

Kongress
Kongress